Das Erbe von Karls Enkeln

Tag Samstag
Datum 13.10.2018
Dauer 14:00 Uhr - 15:30 Uhr

Von 1953 bis 1990 war Chemnitz „Karl-Marx-Stadt“. Während dieser Epoche bekam das im 2. Weltkrieg fast vollständig zerstörte Stadtzentrum ein neues Gesicht und sogar einen Kopf – das Karl-Marx-Monument, die zweitgrößte Portrait-Büste der Welt. Dieses neue Gesicht trägt die unverkennbaren Züge sozialistischer Architektur und ist eines der eindrucksvollsten Ensembles dieser Stilrichtung.

Treffpunkt: Karl-Marx-Monument, Brückenstraße
Ende:
Kosten: 7 Euro Euro pro Person  (Kinder bis 10 Jahre frei)
Gästeführerin: Grit Linke
Kontakt: info@c-entdecken.de, oder 0176/23402724 
Hinweis: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!
leeres Bild